betreutes_wohnen_header.jpg
Betreutes WohnenBetreutes Wohnen

Sie befinden sich hier:

  1. Leistungen
  2. Angebote in Hessen
  3. Angebote A–Z
  4. Betreutes Wohnen

Betreutes Wohnen

Kostenlose DRK-Hotline.
Wir beraten Sie gerne.

08000 365 000

Infos für Sie kostenfrei
rund um die Uhr

Abulant Betreues Wohnen beim Deutschen Roten Kreuz

Das Betreute Wohnen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) richtet sich sowohl an Senioren als auch an Menschen mit leichten Behinderungen, die bei bestimmten alltäglichen Aufgaben Unterstützung benötigen. Das Betreute Wohnen ermöglicht ein eigenständiges, selbstbestimmtes Leben im Haus- oder Nachbarschaftsverbund mit individueller Unterstützung durch das DRK – dort, wo es gewünscht und notwendig ist.

Betreutes Wohnen in Ihrer Nähe

Das Betreute Wohnen des Deutschen Roten Kreuzes unterstützt Menschen in Ihrem Bestreben, Ihr Leben in Sicherheit und Selbstbestimmung in Ihren „eigenen vier Wänden“ genießen zu können – ungeachtet dessen, ob sie Mieter oder Eigentümer sind. Sie möchten mehr über das Betreute Wohnen  im DRK erfahren? Ihr DRK-Kreisverband hilft Ihnen gerne weiter!

Betreutes Wohnen bei Ihrem Kreisverband vor Ort

  • Betreutes Wohnen für Senioren

    An wen richtet sich das Betreute Wohnen für Senioren?

    Das Betreute Wohnen für Senioren eignet sich

    • für ältere Menschen, die in einem altersgerechten Wohnkonzept ein höchstes Maß an Selbstbestimmung und Unabhängigkeit leben möchten,
    • für Alleinstehende, Ehepaare oder befreundete ältere Menschen, die in einem guten Serviceumfeld gemeinsam ihren Lebensabend verbringen möchten,
    • für ältere Menschen, die Sicherheit suchen, bevor sie pflegebedürftig sind.

    Was leistet das DRK im Betreuten Wohnen für Senioren?

    Durch eine Gestaltung oder Ausstattung der Wohnung, die den möglichen Bewegungseinschränkungen älterer Menschen Rechnung trägt, wird das eigenständige Wohnen gefördert. Als Ergänzung werden professionelle Serviceleistungen (bis hin zur Pflege) angeboten, die bei Bedarf abgerufen werden können.

    Welche Varianten des Betreuten Wohnens für Senioren gibt es im DRK?

    • Altersgerechte Wohnraumanpassung, d.h. es werden Um- und Anbauten durchgeführt, so dass eine altengerechte Wohnung entsteht, die Ihnen Selbstständigkeit und Sicherheit bis ins hohe Alter garantiert
    • Selbstorganisierte Gruppenwohnprojekte
    • Wohnprojekte mit Serviceangeboten, d. h. die Serviceangebote werden nicht vertraglich und pauschal, sondern nur entsprechend der tatsächlichen Inanspruchnahme berechnet
    • Wohnprojekte im Heimverbund, d.h. eine altengerechte Wohnanlage ist räumlich und/oder organisatorisch an ein Pflegeheim angebunden

    Welche Serviceleistungen bietet das DRK im Betreuten Wohnen für Senioren?

    • Unterstützungen im Haushalt (z. B. Wohnungsreinigung, Wäscheservice)
    • Hausmeisterdienste, d.h. Aufsichtsfunktion und kleine Reparaturen
    • Gemeinschaftsräume (z. B. Bibliothek)
    • Fahr- und Bringdienste
    • Beratung bei Fragen und Problemen
    • Praktische Hilfeleistung bei der Organisation von Freizeitaktivitäten, wie Städtereisen und Ausflügen, Besorgen von Karten für kulturelle Veranstaltungen u.ä.
    • Hausnotruf-Anlage

    Ferner können wir Ihnen  im Falle einer längeren Krankheit bzw. bei eintretender Pflegebedürftigkeit pflegerische Leistungen anbieten. 

    Was kostet das Betreute Wohnen für Senioren beim DRK?

    Je nach Leistungspaket fallen unterschiedliche Kosten an. In jedem Fall sind natürlich, wie bei einer normalen Wohnung, die Miete oder Eigentumskosten zu tragen. Zusätzlich werden je nach Wohnmodell oder nach Inanspruchnahme die Kosten für die von Ihnen ausgewählten Serviceleistungen berechnet.

    Häusliche Pflege- und Versorgungsleistungen können über die Pflegeversicherung abgerechnet werden. 

  • Betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung

    An wen richtet sich das Betreute Wohnen für Menschen mit Behinderung?

    Mit unserem Angebot des ambulant betreuten Einzel- oder Paarwohnens richten wir uns an Menschen mit Behinderung, die in der Lage sind eigenständig in einer eigenen Wohnung zu leben, aber eine Begleitung in verschiedenen Lebensbereichen benötigen.

    Was leistet das DRK im Betreuten Wohnen für Menschen mit Behinderung?

    Das Ambulant Betreute Wohnen ist für viele Menschen mit Behinderung eine echte Alternative zur stationären Langzeitunterbringung. Die erfahrenen Fachkräfte des Deutschen Roten Kreuzes begleiten Menschen mit Behinderung und ermöglichen ein weitgehend selbständiges und selbstbestimmtes Leben.

    Wir unterstützen und begleiten Sie und Ihre Angehörigen

    • durch beratende Gespräche,
    • im Alltag sowie bei finanziellen und behördlichen Angelegenheiten,
    • bei der Entwicklung beruflicher und persönlicher Perspektiven,
    • mit Freizeit- und Gruppenangeboten.

    Welche Voraussetzungen gibt es für das Betreute Wohnen für Menschen mit Behinderung?

    Voraussetzung für eine Aufnahme in das Betreute Wohnen ist eine fachärztliche Bestätigung und die Art und der Umfang ihres Hilfebedarfes. Hat der Betroffene einen Anspruch auf Sozialhilfe, werden die Kosten des Betreuten Wohnens vom Sozialhilfeträger übernommen. 

    Was kostet das Betreute Wohnen für Menschen mit Behinderung?

    Gerne informiert Sie ihr örtlicher DRK-Kreisverband über bestehende Angebote und Kosten und begleitet Sie ggf. während des Antragsprozesses.

Betreutes Wohnen im DRK-Landesverband Hessen e. V.

Der DRK-Landesverband Hessen e. V. ist der Dachverband des Deutschen Roten Kreuzes in Hessen. Unsere hauptamtlichen Mitarbeiter unterstützen die hessischen Kreis- und Ortsverbände bei der flächendeckenden Versorgung der Bevölkerung mit den Leistungen des Deutschen Roten Kreuzes. Zu unseren Aufgaben zählt u. a. die Unterstützung der DRK-Gliederungen, die Öffentlichkeitsarbeit sowie die Ausbildung der Lehrkräfte, Leitungs- und Führungskräfte.

Ihr Ansprechpartner:

Herr

Wolfgang Giessl

Bereichsleiter Pflege- und Behindertenhilfe

Tel: 0611-7909-237
wolfgang.giessl(at)drk-hessen.de